DIE BLUMEN SPRIESSEN - DER PILZ AUCH: 

 

Auch wenn der Frühling in diesem Jahr auf sich warten lässt – er kommt bestimmt. Bevor es bald wieder in offenen Schuhen nach draußen geht, sollten Sie Ihre Füße kontrollieren. Denn nicht nur Tulpen, Narzissen und Krokus sprießen dieser Tage, sondern auch Fuß- und Nagelpilz. Bei der Fußpflege sind einige Aspekte zu beachten.


Um Nagelpilz vorzubeugen oder rechtzeitig zu entdecken, sollten Sie ihre Füße regelmäßig genau untersuchen. Dabei sollten sie vor allem auf kleinere Verletzungen und Druckstellen Acht geben. Auch trockene Haut bereitet Probleme, da sich feine Risse bilden können. All diese Läsionen können Erregern wie Pilzen und Bakterien als Eintrittspforte dienen, was unter Umständen schwerwiegende Folgen haben kann.


Auch bei der Fußpflege sollten Sie einige Regeln beachten. Für das Schneiden der Nägel sind am besten abgerundete Nagelscheren und -feilen geeignet, zur Entfernung der Hornhaut bietet sich Naturbimsstein an.

Fußbäder sollten einen Zeitraum von fünf Minuten und die Temperatur von 37°C nicht überschreiten. Längeres Baden hat eventuell Rissbildungen der Haut beim Trocknen zur Folge. Wichtig ist das sorgfältige Abtrocknen der Füße, auch in den Zehenzwischenräumen, um Fußpilz zu vermeiden. Zum Fetten eignen sich Feuchtigkeitscremes ohne Duftstoffe und Alkohol. Patienten mit sehr trockener Haut sollten allerdings auf spezielle Cremes und Pflegeschäume mit einem Harnstoffanteil von 5-10% zurückgreifen.

Bei herabgesetzter Schmerzempfindung und Hornhautverdickung an den Füßen ist die Behandlung durch einen spezialisierten Fußpfleger sinnvoll. Auch wer die Fußkontrolle und –pflege nicht allein durchführen kann, sollte sich nicht davor scheuen, die Hilfe eines Angehörigen oder einer professionellen medizinischen Fußpflege in Anspruch zu nehmen.

So kommen nicht nur Sie, sondern auch Ihre Füße gut in den Frühling!
Quelle: Lifeline
 

1. Hilfe bei Nagelpilz

 

Antimykotisches Nagelrepair 20ml

 

Schnell trocknende Masse mit antimykotischer Wirkung zur Reperatur brüchiger oder Rissiger Nägel

 

Bei Nagelpilz „Mykose“ handelt es sich um eine Erkrankung die intensiver Behandlung bedarf!!!

 

 

Um Nagelpilz wirksam zu bekämpfen hilft nur eine langwierige intensive Anwendung und keine

Ruck-Zuck Methode

 

 

Antimykotisches Nagelrepair hilft Ihnen dabei !

 

 

Wichtig dabei ist die regelmäßige konsequente Anwendung:

 

 

Die betroffen Nägel müssen gründlich abgefeilt werden. Dafür verwenden Sie am besten Sandpapierfeilen (bitte nur 1x verwenden damit weitere Ansteckung vermieden wird)

Bei sehr starker Verdickung der Nägel hilft eine Profibehandlung beim örtlichen Fußpfleger.

Anschließend wird die schnell trocknende Masse wie Lack aufgetragen. Nach dem trocken ist normales lackieren möglich.

1-2 mal wöchentlich wiederholen!

 

 

Beim Süda Antimykotischen Nagelraipair handelt es sich um ein hochwertiges professionelles Fußpflegeprodukt das nur beim Fußpfleger erhältlich ist!

 

 

Für weitere Fragen und natürlich auch für Behandlungen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung!